Dein All-in-One Kompostier-Set

Perfekt abgestimmt für dein ultimatives Kompostiererlebnis.

Verfügbar

Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)

Das must have für jeden Kompostliebhaber
239,00 €
501,00 €
inkl. MwSt.
Spaare {price}% Ausverkauft
Größe
  • Basic
  • Profi
Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)
Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)
Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)
Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)
Indoor All-in-one Komposter Set (2000 Würmer)

Warum Kompostieren?

Was wir dir bieten

Bildschirmfoto_2024-06-06_um_21

Unsere zwei Special Deals

Heading 2

Du erhälst:

Wert

Bildschirmfoto_2024-06-06_um_22
Gesamtpreis: 421,72€ 
Spare heute: 182,72€
239,00 €
501,00 €
inkl. MwSt.
Spare {price}% Ausverkauft
trust_2dea69ed-7223-44f3-828d-a80bc0f3aef4

Du erhälst:

Wert

Bildschirmfoto_2024-06-06_um_22
Gesamptpreis: 509,71€ 

Spare heute: 240,71€

269,00 €
inkl. MwSt.
Spare {price}% Ausverkauft
trust_2dea69ed-7223-44f3-828d-a80bc0f3aef4

FAQ

Du hast Fragen? Wir sind da um dir zu helfen

Wie funktioniert der Komposter?

Der Komposter hat ein Etagensystem. Die Würmer wandern von unten nach oben zur nächsten Etage und zersetzen Stück für Stück deinen Kompost. Wichtig ist dabei, dass die Etagen so gefüllt sind, dass die Helfer von der unteren zur oberen Etage mit frischen Abfällen wandern können.

Wie lange dauert es, bis man den Kompost entnehmen kann

Der ganze Prozess dauert ca. 2-3 Monate. Dann kann der erste Wurmkompost entnommen werden.

Bei welchen Temperaturen bekomme ich mit dem All-in-One Paket die besten Ergebnisse?

Bei Temperaturen von 20-25 Grad Celsius sind die Helfer am aktivsten und der Zersetzungsprozess läuft dann auf Höchstleistung.

Wie verhindere ich, dass Würmer aus dem Komposter fliehen?

Wenn es immer mehr Helfer werden, die fliehen wollen, dann hat das einen oder mehrere der folgenden Gründe:

  1. Feuchtigkeit Der Inhalt ist zu nass. Küchenabfall ist sehr wasserhaltig und führt zur Vernässung. Füttere mehr Zellulose, wie Pappe. Der Kompostinhalt wird so belüftet und trockener (handfeucht). Du kannst den Komposter auch gern über den Tag offen stehen lassen zum Belüften.

  2. Luft Zu wenig Sauerstoff. Gerade, wenn es feucht ist, dann bilden sich Gase und der Sauerstoff schwindet im Komposter. Ergo Kompostinhalt lockern (Handharke) und Komposter mal lüften (draußen).

  3. Futter Falsches und zu viel Futter. Bitte achte darauf, dass du nicht überfütterst. Gerade am Anfang neigen die Leute dazu den Tieren zuviel zu geben. Schau dir die Zersetzung der Abfälle an und warte ggf. einige Tage ab, bis du wieder fütterst. Die Helferanzahl muss sich erst hochschrauben. 

  4. Temperatur Wenn es zu heiß wird, dann fliehen die Helfer. Sie ertragen nur Temperaturen bis 25 Grad. Alles darüber wird unbequem und sie versuchen zu fliehen. Eiweiß gerinnt bei 42 Grad. Dann würden auch wir sterben. Stell deinen Komposter also nie in die Sonne oder an einem Ort der im Schatten über 30 Grad erreicht (wie Dachgeschosswohnungen, sonniger Balkon/Terrasse).

Brauche ich irgendwas zusätzlich, oder ist mit der einmaligen Anschaffung des All-in-One Pakets alles erledigt?

Nein, du brauchst nur Geduld und ein Händchen für Tiere. Du darfst nicht vergessen, dass es Tiere sind, um die man sich kümmern und lernen, mit ihnen umzugehen muss.

Nach einer gewissen Zeit brauchst du wieder ein Paar Würmer